Philosophie

You are here: Home » Philosophie

Philosophie – die Grundsätze der Kanzlei

Worauf Sie sich verlassen können…

  • Ihr Fall wird nur übernommen, wenn bestmögliche Beratung sichergestellt ist

Ich übernehme nur Fälle, von denen ich überzeugt bin, dass ich meinen Mandanten aufgrund meines Wissens und meiner Erfahrung bestmögliche Beratung bieten kann. Sollte ich den Eindruck haben, dass ein Kollege von mir den Fall besser bearbeiten kann, empfehle ich Ihnen diesen bzw. werde Ihn zu Rate ziehen.

  • Falls ich einen Fall für aussichtlos halte, dann sage ich das Ihnen

Am Anfang der Mandatsübernahme steht die realistische Einschätzung Ihrer Erfolgsaussichten. Recht haben heißt leider nicht immer Recht bekommen. Oft scheitern die besten Ansprüche an der Beweisbarkeit. Ich analysiere Ihren Fall genaustens und gebe Ihnen eine Rückmeldung, ob und wie sich Ihre Ansprüche durchsetzen lassen. In Absprache mit Ihnen planen wir dann den nächsten Zug.

  • Für mich steht der Mensch an erster Stelle

Für mich zählt das Ergebnis. Von teuren Schaukämpfen vor Gericht halte ich nichts. An erster Stelle steht stets der wirtschaftliche Nutzen meiner Mandanten. So bringt es nichts teure Prozesse mit womöglich noch teureren Gutachten zu führen, wenn sich abzeichnet, dass eine Zwangsvollstreckung später nicht möglich sein wird. Zudem versuche ich den Gegner vor einem Prozess mit Argumenten, denen er sich nicht verschließen kann, zu überzeugen. Sollte Ihr Gegner mit subtiler Sachlichkeit jedoch nichts anzufangen wissen, werde ich aber auch den nötigen Ton treffen, um Entschlossenheit zu demonstrieren. Zudem weiss ich, dass jeder Prozess auch eine starke psychische Belastung darstellen kann. Auch hier finden Sie bei mir ein offenes Ohr für Ihre Anliegen.

  • Ich setze mich für Sie ein

Wenn ich einen Fall übernehme, so stehe ich dahinter und behandle keinen Fall (etwa wegen eines niedrigen Streitwerts) zweitrangig. Schlanke Bürostrukturen garantieren kurze Bearbeitungszeiten. Durch Wiedervorlagen ist sichergestellt, dass Ihr Anliegen nicht in Vergessenheit gerät. Sollte sich ein Fall vor Gericht hinziehen, so werden wir auf Ihren Wunsch hin, auf eine schnellere Bearbeitung drängen. Anrufe werden entweder sofort entgegen genommen, oder es erfolgt ein Rückruf innerhalb kürzester Zeit. Auch Besprechungstermine können in der Regel kurzfristig vergeben werden.